Podcast

ETWAS | KÜNSTLICH – der Podcast zu Philosophie und Künstlicher Intelligenz.
Das haben wir vor
In dem Podcast geht um philosophische Fragestellungen, die Künstliche Intelligenz zum Gegenstand haben. Dabei spielen Fragen aus der Neurobiologie, der Chemie, der Mathematik, der Informatik, der Linguistik, der Psychologie und vielen anderen Disziplinen eine Rolle. Es ist vielleicht etwas arrogant, anzunehmen, dass nur eine Disziplin das Problem lösen könnte. Darum hören wir uns alle an, die etwas dazu zu sagen haben.
Und so wird's gemacht
Der Podcast hat zu bestimmten Themen Gäste. Wir unterhalten uns zu ausgewählten Themen, die eine Relevanz für Künstliche Intelligenz haben – immer mit dem Vorzeichen Philosophie.
Es gibt allerdings auch Folgen, da rede nur ich. Ich verspeche aber, dass beide Formate unterhaltsam werden!
Die Gedanken um intelligente Maschinen bzw. geschaffene (und nicht gezeugte) Wesen sind sehr alt und gehen – wahrscheinlich nicht allzu überraschend – auf bereits in der Antike formulierte Ideen zurück. Diese Ideen haben sich u.a. in der Literatur niedergeschlagen, führten allerdings auch zu sog. »Automaten«, die es vor allem im Mittelalter gab. In der Neuzeit werden durch diverse technische Fortschritte Maschinen möglich, die man anfangs nicht intelligent nennt, aber immerhin als leistungsfähig anerkennt. Später wird man sie dann wider besseres Wissen »intelligent« nennen. Damit wir wissen, wo wir mit einem über 2000-jährigen geistigen Erbe hin möchten, sollten wir uns also zunächst einmal die Ursprünge dieser Idee ansehen.
Die Idee der intelligenten Maschine
Personen: Antonio Bikić
Veröffentlichung: demnächst